Netzwerk

Das Netzwerk Bessere Rechtsetzung und Bürokratieabbau mit einem Schwerpunkt auf Baden-Württemberg setzt Impulse für eine Verbesserung der Rechtsetzung und des Verwaltungshandelns. Es soll den Austausch zwischen Wissenschaft und Politik stärken und kooperiert dabei insbesondere mit dem Normenkontrollrat Baden-Württemberg.

Hier erhalten Sie einen Überblick über Ziele, Organisation, Mitglieder und Partner des Netzwerks sowie nützliche Links zu weiterführenden Informationen. Klicken Sie hierzu einfach auf den Bereich, der Sie interessiert.

Mit dem Netzwerk Bessere Rechtsetzung und Bürokratieabbau soll der Austausch zwischen der Wissenschaft und der Politik gestärkt werden. Das Netzwerk soll Impulse für eine Verbesserung der Rechtsetzung und des Verwaltungshandelns setzen und aufzeigen, wie die Folgekosten und der erwartete Nutzen neuer Gesetze ermittelt und transparent gemacht werden können.

Netzwerkziele

Um das Netzwerk Bessere Rechtsetzung und Bürokratieabbau zu koordinieren und für einen wirkungsvollen Wissenstransfer zwischen Netzwerk, Normenkontrollrat Baden-Württemberg, Landesregierung und weiteren beteiligten Akteuren sowie der Öffentlichkeit zu sorgen, wurde eine Geschäftsstelle am Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung e.V. an der Universität Tübingen eingerichtet.

Geschäftsstelle

Als Netzwerk bilden wir eine Austauschplattform für unsere Mitglieder aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung zur Verbesserung von Rechtsetzung und Verwaltungspraxis in Baden-Württemberg und darüber hinaus.

Mitglieder

Im Sinne der Netzwerkziele arbeiten wir mit Akteuren und Organisationen aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung zusammen.

Partner

Hier finden Sie unter anderem Materialien zur deutschen Gesetzgebungslehre und einen Umsetzungskatalog zum Onlinezugangsgesetz. Aber auch viele weitere nützliche Links haben wir für Sie zusammengestellt.

Nützliche Links