Brownbag-Seminarreihe zur Digitalisierung der Verwaltung

Veranstaltungsort: virtuell (Webex)

Das interdisziplinären Forschungsnetzwerks Bessere Rechtsetzung und Bürokratieabbau hat sich von Februar bis Juli 2022 in einer Vortrags- und Diskussionsreihe mit der Digitalisierung der Verwaltung befasst.

Die Vorträge der Seminarreihe haben virtuell und immer mittwochs im ca. 2-wöchentlichem Rhythmus je zur Mittagszeit stattgefunden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Referierenden für interessante Vorträge, sowie bei allen Teilnehmenden für spannende Diskussionen. Besonders bedanken möchten wir uns auch bei unseren drei Diskutanten für einen erkenntnisreichen Austausch auf dem Abschlusspanel dieser Seminarreihe.

Untenstehend können Sie die Vortragsfolien downloaden bzw. die Aufzeichnungen nachhören.

Vorträge aus der Seminarreihe

Arbeiten in der digitalisierten Verwaltung

Prof. Dr. phil. Mascha C. Will-Zocholl

Digitalisierung der Finanzverwaltung: ein zweischneidiges Schwert?

Prof. Dr. jur. Christoph Schmidt

Shaming for Tax Enforcement – Online-Pranger zur Reduktion von Steuerschulden?

Prof. Dr. Nadja Dwenger

Kompetenzentwicklung und Dienstrecht: Ein „spannendes“ Verhältnis vor den Herausforderungen der Digitalisierung

Prof. Dr. iur. Margrit Seckelmann

Digitalisierung der OZG-Leistungen und interkommunale Kooperationen

Prof. Dr. Gisela Färber & Karin Glashauser M.A.

Wie digital sind baden-württembergische Kommunen?

Prof. Dr. Antje Dietrich & Philipp Bauer

Chatbots im Dienst der öffentlichen Verwaltung – Unechter Kumpel oder echtes Ärgernis?

Tabea Hein

Menschenrecht auf digitale Barrierefreiheit in der Öffentlichen Verwaltung: 7 Kernfehler, die bei einer nachhaltigen Umsetzung vermieden werden sollten

Markus Erle

Abschlusspanel | Resilienz der Verwaltung - welchen Beitrag kann Digitalsierung hierzu beitragen?

Zu Gast: Dr. Björn Appelmann (Stadt Karlsruhe), Prof. Dr. Jörn von Lucke (Zeppelin Universität) und Prof. Dr. Christian Schachtner (Internationale Hochschule)

Zurück